Nach Austritt von Ammoniak in der Eiswelt: Hallen werden am Samstag wieder öffnen

Die Eiswelt wird am Samstag, 29. September, wieder öffnen. Das entschied die Stadt nach Prüfung der Technik. Am Donnerstag war auf Grund eines defekten Kompressors Ammoniak ausgetreten.





Günther Kuhnigk, Leiter des Amts für Sport und Bewegung: “Das Wichtigste für mich ist, dass es unseren beiden Mitarbeitern gut geht. Wir haben sie gestern vorsorglich zum Arzt geschickt. Sie konnten am Abend sogar wieder an den Besprechungen teilnehmen.“

Die Anlage wird nach Ausfall des defekten Verdichters von den übrigen drei Kompressoren betrieben. “Der Schaden hält sich in Grenzen. Wir reparieren den betroffenen Kompressor. Warum seine Dichtung versagte, müssen wir klären. Wir können nicht erkennen, dass menschliches Verschulden vorliegt“, so Kuhnigk weiter. Die technische Anlage war in vollem Umfang betriebsbereit, wird regelmäßig gewartet und vom TÜV wie auch von externen Gutachtern abgenommen. Kuhnigk abschließend: “Unsere Techniker haben festgestellt, dass lediglich 30 Kilogramm Ammoniak ausgetreten sind. Das ist ein Bruchteil dessen, was gestern befürchtet wurde.“

Für das Publikum öffnet die Eiswelt am 8. Oktober.



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





Tagesgeld

Advanzia
Renault Bank
Zinspilot
Stand 17.09.2020. Kann sich täglich ändern!

TV Stuttgart--TV
Videobeiträge rund um Stuttgart-
 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 







Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022 - Ausstieg in 2022 !
Unsere Kraftwerke sind alle aus den 1980er Jahren.
Viel Glück Belarus

Corona
Taeglich 600 Tote.
Impfen ist sicherer als Bier im Supermarkt holen

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz